Elektrisches Einrad (Selbstbalancierend)

Ein elektrisches Einrad ist ein selbstbalancierendes Fahrzeug, welches durch ein Gyroskop stabilisiert wird. Je nach Modell und Ausführung hat das sogenannte Unicycle ein oder zwei Räder. Das verbaute und eingesetzte Gyroskop ist eine intelligente Einheit, welche die Abweichungen vom Gleichgewicht misst und so durch Motoren den Schwerpunkt verlagert damit das Fahrzeug nicht umkippt. Je nach Ausführung kann bei Stillstand oder bei abgestellten Motor das Fahrzeug kleine Stützräder ausfahren, welche ein Umkippen verhindern. Bewegen Sie das Einrad durch ihre Balance in dem Sie sich nach vorne oder nach hinten beugen.

Elektrische Einräder (oder auch eWheel genannt), ist derzeit das revolutionierte Beförderungsmittel für das städtische Reise. Mit einem Unicycle werden Sie ihren Bewegungszyklus neu definieren. Lassen Sie Staus oder schlechte Verkehrsanbindungen hinter sich und geniessen Sie die Freiheit mit ihrem eWheel.

Ein Monowheel (oder auch Solowheel) genanntes Fahrzeug ist in der Regel ein motorisiertes Fahrzeug. Der Unterschied zum klassischen Einrad ist, das man nicht auf dem Rad, sondern ehr in ihm oder seitlich versetzt auf dem Einrad steht. Die Entstehung der heute bekannten Einräder geht in die Pionierzeiten von 1860 bis 1930 zurück. In der damaligen Zeit galt das Potenzial des Gefährten als ernst zu nehmendes Transportmittel.

Die Einschienenbahn wurde von Louis Brennan im Jahre 1903 entwickelt und wurde nur 7 Jahre später (1910) einem grossen Publikum in London vorgestellt. Selbst die damalige Deutsche Bahn versuchte durch das Projekt „Einschienenbahn am Taunusrand“ dies umzusetzen. Diese Entscheidung wurde jedoch zurückgezogen da es keine weiteren Projekte gab. Viel zum Einsatz sind Einräder bei diversen Show-Akts gekommen und haben so an popularität in der Gesellschaft gewonnen. Seit 2014 gibt es in Serie-Produzierte Einräder, welche komplett elektrisch betrieben werden. In der Regel hat dieses Fahrzeug keinen Sattel und ist lediglich mit Trittstufen für den Halt ausgestattet. Je nach Hersteller & Modell kann die Bezeichnung des selbstbalancierenden Einrad stark variieren: Solowheel, Monowheel, eWheel oder einfach nur „electric unicycle“ sind nur eine kleine Auswahl der Namen, die für ein elektrische Einrad verwendet werden. Die selbstbalancierenden Einräder basieren auf der Technologie der Segways und ist absolut emmissionslos und umweltfreundlich!

Promo-Video Ninebot Inc.

 

Vorteile von Elektroeinrädern

Bis vor ein paar Jahren galt dies oft nur für "Nerds", sind inzwischen elektrische Einräder zu einer echten Alternative im Stadtverkehr geworden. Ein Elektro Einrad ist sehr handlich und praktisch, sowie ist man damit sehr flink unterwegs. Und das beste dran ist noch, es ist komplett emmissionslos sowie unweltfreundlicher als ein Roller. Im Gegensatz zu einem E Bike, kann das "eletric unicycle" einfach verstaut werden, oder mit in die U-Bahn oder ins das Büro genommen werden. Mittlerweile hat sich sehr viel am Elektro Markt getan und die Einräder sind Alltagstauglich geworden. Eine Übersicht der bekanntesten Hersteller findest du hier

  • AirWheel
  • Ninebot One
  • Solowheel
  • Monowheel